Gastpost: Super-Women Cupcakes

Samstag, 10. November 2012

Es gibt eine Person, die regelmäßig dafür sorgt, dass mir das Wasser im Mund zusammen läuft. Kalinka, sich selbst als verrückte Cupcake-Liebhaberin bezeichnend, betreibt den Blog "Let them eat Cupcakes". Im Laufe der Zeit wurde Kalinka, und somit auch ihre Rezepte, vegan und mich hat es richtig begeistert, mit wie viel Phantasie und Experimentierfreude Woche für Woche beeindruckende Cupcake-Kreationen (und andere kleine Backkunstwerke) entstanden sind. Froh kann sich schätzen, wer in ihrer Nähe wohnt und in den Genuss der Kreationen kommen kann. Weil ich Kalinkas Blog so regelmäßig verfolge und weiß, dass sie scheinbar alle Backhürden zu bewältigen versucht, habe ich sie (und wen sonst!?) nach einem Cupcake-Gastpost für Aber Bitte Mit Ohne gefragt. Denn ich scheue mich auch nicht gerade vor veganen und glutenfreien Experimenten, vor dem veganen und glutenfreien Backen habe ich jedoch wirklich etwas Respekt. 

Und hier ist er, der Gastpost von Kalinka, der mir natürlich mal wieder das Wasser im Mund zusammen laufen lässt. Liebe Kalinka, vielen Dank für dieses schöne Rezept - ich werde es ganz sicher sehr bald ausprobieren! 

Hallo! Ich bin Kalinka, 27 Jahre, Mama eines süßen kleinen Wirbelwindes, Cupcake-o-holicerin und vegane Backqueen von „Let them eatCupcakes“.  

Als die liebe Laura vor ein paar Wochen auf mich zu kam und mich fragte, ob ich nicht einen Gastbeitrag schreiben würde, habe ich mich riesig gefreut und natürlich sofort zugesagt. Dieser Herausforderung wollte ich mich unbedingt stellen.

Mein Kopf fing sofort zu arbeiten an. Denn ein einfaches veganes Cupcake Rezept konnte es nicht sein. Es musste ebenfalls glutenfrei sein. 

Und das war gar nicht so einfach, wie ich schmerzhaft am Backtag feststellen musste. 
3, jawohl 3Versuche habe ich gebraucht um das perfekte Rezept zu haben. 
 
Das Rezept stand also. Nun musste noch ein Name her. Wer meinen Blog kennt, weiß, jeder Cupcake von mir bekommt einen ausgefallenen Namen. Und auch dieser sollte dem nicht nachstehen.

Da ich Laura dafür bewundere wie toll sie Vegan und Glutenfrei miteinander kombiniert, konnte der Cupcake nur einen Namen bekommen…
I proudly present to you….

„Super-Women Cupcakes“


Du brauchst für etwa 24 Minis bzw. 12 Normale

1 Cup Quinoa (gekocht)
4 EL Soyamilch
1 EL Apfelessig
1 No Egg
1 TL Vanille
¼ Cup Rapsöl
1/3 Cup Rohrzucker
¼ Cup Kakao
¼ Cup Maismehl
¼ TL Weinsteinbackpulver
¼ TL Natron
Salz
2 EL Sprudel
1/3 Cup Kirschen(entsteint, TK oder aus dem Glas)

Zubereitung

Quinoa ist sehr ergiebig. Für 1 Cup kochst du etwa ¼ Cup Quinoa in 1,5 Cups Wasser.

Quinoa vorkochen und abkühlen lassen.

Ofen auf 175°C vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Zunächst musst du den Apfelessig mit der Sojamilch verrühren und leicht stocken lassen.

Dann den Quinoa dazugeben, sowie das Pflanzenöl.

In separater Schüssel Vanillezucker, Kakao, Maismehl, Backpulver, Natron und Salz mischen.Nach und nach zu der Flüssigkeit geben und alles gut verrühren. Aber nicht länger wie 2min schlagen.

Kirschen unterheben. Und alles auf die Papierförmchen verteilen.

Ab damit in den Ofen für etwa 13min (22min für die Normalen). Danach gut abkühlen lassen.

200ml Sahne, ich nehm die von Hulala, steif schlagen und auf die Cupcakes spritzen. Nach Wunsch noch mit Kirschmarmelade dekorieren.

Und nun nur noch genießen…mhhhh.

Viel Spaß beim nachbacken.  ♥

Kalinka

Kommentare:

  1. Wow!... ein super Rezept, habe es schon ausgedruckt und freue mich total auf´s nachbacken!Ich lebe auch glutenfrei und fast ganz vegan - weshalb mich dein Blog auch immer wieder inspiriert! Super!

    AntwortenLöschen
  2. Drei Versuche O.o Was passiert denn dann mit den Cupcakes, die nicht gelungen sind? (Das interessiert mich auch bei Kochbüchern immer.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind leider, zu meinem großen Ärgernis im Müll gelandet. Sie waren ungenießbar. :(

      Löschen
  3. Wow! Respekt- aus eigenen missglückten Backversuchen weiß ich- glutenfrei Backen ist ne harte Nuss :D

    AntwortenLöschen
  4. Uh wunderbar und lecker sieht das aus. Habe deinen Blog irgendwie grad erst entdeckt, warum denn nur? Naja bin ja noch nicht so lang dabei.

    Aber ich denke ich werd mir mal einiges von dir abgucken!
    Liebe Grüße, Sini ♥
    http://sinichans-little-world.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Hover to Pin

 
Designed with ♥ by Nudge Media Design