Gemüse-Paella

Mittwoch, 14. November 2012

Meine Liebe für Risotto ist mittlerweile vermutlich allseits bekannt. Und das beste am Risotto ist das leckere Rundreiskorn, das im Gegensatz zum öden 0815-Reis richtig Geschmack aufnimmt und mit beeindruckender Konsistenz besticht. Natürlich mag ich dadurch auch Paella, und zwar richtig gerne.



Das Rezept stammt aus einem meiner Lieblingskochbücher, das ich leider viel zu selten verwende: Genussvoll vegetarisch von Yotam Ottolenghi. Die meisten Rezepte finde ich relativ aufwändig und so ist es meistens ein schönerer Anlassen, den dieses Kochbuch begleiten darf. Die Paella eignet sich gut für Gäste, deswegen gebe ich direkt mal eine abgewandelte Menge des Rezepts von Ottolenghi an.

Rezept für vier:

4 EL Olivenöl
1 milde Zwiebel, fein gehackt
2 gelbe Paprikaschoten, in Streifen geschnitten
1 Knolle Fenche,  in Streifen geschnitten
3 Knoblauchzehen, zerdrückt
4 Lorbeerblätter
1 gehäufter TL geräuchertes Paprikapulver (normales tuts in der Not auch)
1 TL Kurkuma
2 Prisen Cayennepfeffer
300 g Paella-Reis
200 ml halbtrockener Sherry
1 Döschen Safranfäden
900 ml Gemüsebrühe
400 g gepalte dicke Bohnen (TK)
200 g Mini-Flaschentomaten, halbiert
10 kleine Artischocken aus dem Glas, geviertelt
20 Kalamata-Oliven, entsteint und halbiert
1 kleines Bund Petersilie, grob gehackt
Zitronenspalten

Olivenölin einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin 5 Minuten vorsichtig anbraten. Paprika und Fenchel zugeben und in weiteren 5 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Knoblauch zugeben und eine Minute mitbraten.

Lorbeerblätter, Paprikapulver, Kurkuma und Cayennepfeffer zugeben und gut unterrühren. Reis zufügen und 2 Minuten unter Rühren mitbraten, danach den Sherry und den Safran zugeben. Kurz aufkochen lassen, dann die Brühe und etwas Salz zugeben. Auf möglichst kleine Hitze schalten und 15-20 Minuten offen sehr sanft garen, bis der Reis die Flüssigkeit fast ganz aufgenommen hat. Wichtig im Gegensazu zum Risotto: Den Reis nicht (!) umrühren.

Währenddessen die dicken Bohnen mit kochendem Wasser überbrühen, kurz ruhen lassen, abgießen und abkühlen lassen. Die Bohnenkerne anschließend vorsichtig aus den hellen Häuten lösen (prima Kinderbeschäftigung übrigens).Backofen auf 150 Grad vorheizen.

Paella vom Herd nehmen, probieren und eventuell etwas nachsalzen, dabei jedoch möglichst wenig umrühren. Tomaten, Artischocken und dicken Bohnen auf dem Reis verteilen, die Pfanne mit Alufolie verschließen. Für 20 Minuten in den Backofen geben.

Folie entfernen, die Paella ist nun am Rand ganz leicht angebacken. Mit Oliven und Petersilie bestreuen, die Zitronenspalten dazu geben.

Mit einem kräftigen spanischen Wein ist dieses Gericht wirklich unschlagbar (ohne auch)!

Quelle: Genussvoll vegetarisch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hover to Pin

 
Designed with ♥ by Nudge Media Design