Winterlicher Ofengemüsesalat mit Feigendressing

Sonntag, 13. Januar 2013

Den zweiten Weihnachtsfeiertag hatten wir sehr vorausschauend geplant. Nach zwei weihnachtlichen Drei-Gänge-Menüs braucht und will der Mensch kein aufwändig gekochtes Dinner, sondern er sehnt sich nach Gemüse, Gemüse und Gemüse. Mit Salat. Zumindest geht mir das so. In diesem Jahr war die Sehnsucht zwar vorhanden, allerdings war ich sehr froh, dass unser Weihnachtsessen schon so viel frisches Gemüse enthielt, dass ich mich nicht wie in den letzten Jahren in dem Stadium "akute Fressnarkose" befand. Sehr angenehm, wie ich feststellte. Nichtsdestotrotz war dieses Essen eine schön bodenständige Abwechslung zu den Gerichten der vorangegangen Tage und dabei nicht minder lecker. Die Kombination Feige und Senf ist sowieso ein Knaller, Feigensenf könnte ich beispielsweise löffelweise pur essen.


Rezept für vier:
300 g Karotten
300 g Kartoffeln
250 g Süßkartoffeln
250 g Hokkaidokürbis
250 g Pastinaken
1 große Knoblauchzehe
6 EL Öl
6 getrocknete Feigen
150-200 ml Wasser
3 EL Zitronensaft
3 EL mittelscharfer Senf
2 TL Salz
Pfeffer

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Karotten schälen, in 2 cm lange Stücke schneiden. Kartoffeln ungeschält in grobe Würfel schneiden, Süßkartoffen schälen und ebenfalls in Stücke schneiden. Kürbis und Pastinake ebenfalls in Würfelform bringen.

Knoblauch schälen, fein hacken und mit 2 EL Olivenöl vermengen, anschließend mit dem Gemüse vermischen. Das Gemüse im Backofen 20 Minuten garen.

Währenddessen im Mixer die Feigen mit 4 EL Öl, Wasser, Zitronensaft, Senf und Salz fein pürieren. Je nach Konsistenz noch etwas Flüssigkeit zufügen.

Das Dressing mit dem warmen Gemüse in eine Schüssel geben und gut vermischen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und lauwarm servieren.

Dazu passt sehr gut ein knackiger Wintersalat. Bei uns gab es eine Mischung aus Feldsalat und Endivien.

Quelle: Kochen ohne Tiere - Katharina Bretsch

Kommentare:

  1. Diese Sehnsucht nach Gemüse nach Den Weihnachtstagen kenne ich zu gut! Der Salat kommt da genau richtig! Sieht megalecker aus!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Du machst immer so leckere Sachen. Ich muss unbedingt mal zum Essen kommen.

    Btw. habe ich dich hier getaggt, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich wüsste garnicht wo ich jetzt noch kürbis herbekommen sollte...

      Löschen

Hover to Pin

 
Designed with ♥ by Nudge Media Design