Vegan Wednesday No 48

Donnerstag, 18. Juli 2013

Mensch, schon der 48. Vegan Wednesday und das bedeutet: Bald wird Geburtstag gefeiert! Ich freue mich schon auf all die Geburtstagskuchen, die wir dem Vegan Wednesday hoffentlich backen werden.
Mein Mittwoch war zum Glück ein Homeoffice-Mittwoch. Das ist erstens bei dem tollen Wetter prima, weil man auch mal mit dem Laptop auf den Balkon ziehen kann und zweitens ist Homeoffice einfach viel besser, wenn etwas wirklich fertig werden muss. Und das muss es, wenn ich ab nächster Woche zwei Wochen Urlaub haben will. Drittens ist es an einem Homeoffice-Tag sehr viel wahrscheinlicher, dass ich mein Essen fotografiere! 


Morgens


Same procedure as every year day: Sojajoghurt mit viel frischem Obst und Müsli. Dazu Milchkaffee aus meiner neuen Lieblingstasse. Wer hat schon gemerkt, dass ich eine leichte Tassen-Sammel-Sucht habe?

Mittags


Ich war nach ein paar Stunden in Gesellschaft von Excel-Tabellen einigermaßen kopflos, so dass ihr noch sehen könnt, wo ich mein Brot gegessen habe, nicht jedoch das Brot selbst. Zum Brot mit Kichererbsenaufstrich gab es ein paar gepflückte Balkontomaten.

Nachmittags


Erdbeeren vom Markt. Pfirsiche. Ich liebe den Sommer. Meinen Kaffee auch.

Abends


Ich liebe den Sommer, sagte ich das schon? Marinierter Fenchel, Zucchini und Auberginen, dazu getrocknete Tomaten, Oliven, Tapenade und Bruschetta. Mit einem Glas Rosé ist das für mich das perfekte Sommer-Balkon-Essen.

Vegan Wednesday No 47

Donnerstag, 11. Juli 2013

Ich bin stolz: Nach langer Zeit schaffe ich es mal zumindest einen Teil meines Mittwoch-Essens zu fotografieren und freue mich, heute wieder beim Vegan Wednesday dabei zu sein.

Frühstück


Es gab, wie so oft, Sojajoghurt mit Obst und Müsli. Dazu Milchkaffee und Fencheltee. Mein persönlicher Lieblingsstart in den Tag. 

Mittagessen
Ja, auch Mittags habe ich etwas gegessen, aber nicht fotografiert: Vollkornbrot mit Aufstrich.

Nachmittag



Milchkaffee und ein Energy Oatsnack. Der war noch von unserem Einkauf im Veganz in Berlin übrig. Sehr zu empfehlen! Dazu gabs, nicht im Bild, noch einige Erdbeeren.

Abendessen:


Standard-Essen, seit wir unendlich viel Rosmarin auf unserem Balkon haben: Rosmarinkartoffeln mit Salat aus unserem Saisongarten und Rucolajoghurt. 


 

Tofuragout mit Champignons

Montag, 8. Juli 2013

Auf dem Wochenmarkt haben wir einen Gemüsemensch entdeckt, der die besten, wirklich die besten Champignons verkauft, die ich jemals geschmeckt habe. Seitdem habe ich ein ernsthaftes Problem andere Champignons zu essen, denn kaum welche sind so frisch wie diese. Auch wenn es sich bei vielen Pilzgerichten eher um herbstlich Angehauchtes handelt - ich esse im Moment für mein Leben gerne Champignons! Zusammen mit dem in Zitronensaft mariniertem Tofu war das Essen ein Hit, den ich nur zum Nachkochen weiterempfehlen kann.


Das Rezept findet Ihr unter diesem Link. Ich habe den Tofu- und Petersilienanteil erhöht und auch insgesamt etwas mehr Flüssigkeit zugegeben. Schließlich geht nichts über viel Tofu und viel Sauce.

Sommerliebe: Penne mit Rucola und Kirschtomaten

Sonntag, 7. Juli 2013

Zu diesem Gericht muss ich nicht viele Worte verlieren. Es ist für mich der Sommerklassiker, schnell gemacht und so lecker, dass ich mich reinsetzen könnte. Dieses Jahr habe ich jedoch erfahren: Auf dem Balkon schmeckt es sogar doppelt so gut.


Rezept:
1 großes Bund Rucola
200 g Kirschtomaten
Penne
richtig gutes Olivenöl
Salz + Pfeffer

Die Nudeln kochen und währenddessen Rucola und Kirschtomaten waschen. Tomaten halbieren und zusammen mit dem Rucola in eine große Schüssel geben. Einen guten Schluck Olivenöl sowie Salz und Pfeffer zugeben. Alles mit den bissfest gekochten Nudeln mischen und sofort essen.

Dazu schmeckt wunderbar ein knackig frischer Blattsalat. 

Grün grün grün auf unserem Balkon

Freitag, 5. Juli 2013

Liebe Leute. Ich weiß. Hier ist es ruhig geworden. Der Grund: Schlicht zu wenig Zeit. Die Arbeit nimmt seit Wochen einen stetig wachsenden Stellenwert ein, ich gehe nur noch selten aus dem Büro und fühle mich nach Feierabend. In der freien Zeit, die wir haben, sind wir meistens unterwegs. Meine Kamera lag heute ziemlich eingestaubt auf dem Regal - ich habe Sie immerhin mal vom Staub befreit und mit auf den Balkon genommen. Ich werde sie nun in weiser Voraussicht in der Küche platzieren, so dass zumindest ein paar Schnappschüsse vom Gekochten entstehen werden. Denn: Der Wochenmarkt strotzt natürlich nur so vor tollem, frischem, regionalem Gemüse. Und: Wir haben seit diesem Jahr einen Saisongarten, der von Woche zu Woche grüner und gehaltvoller wird.

Grün ist es auch auf unserem Balkon, und damit ihr alle wisst, dass es mich noch gibt, zeige ich euch ein paar Bilder von dem, was dort so vor sich hin wächst. 


Basilikum, so schöner Basilikum, von dem neulich so einiges in ein Pesto wanderte!


Koriander und Thai-Basilikum!


Zwei Töpfe Rosmarin - ja, wir essen sehr oft Rosmarinkartoffeln, seit neuestem!


Dill, der ganz schön gehätschelt werden will, sonst lässt er regelmäßig die Köpfe hängen.


Sooo viel Thymian! Wenn ich daran denke, wie oft ich in den vergangenen Jahren ein par Zweigchen teuren Thymian kaufen musste...


Tomaten, Tomaten, überall grüne Tomaten!


Diese Zucchinipflanze haben wir vor zwei Wochen eingesetzt und sie wuchert! Ja, wir brauchen dringend mehr Erde! Die arme schöne Blüte!


Und das Getier fühlt sich auch sehr wohl.

Was wächst bei euch so auf dem Balkon, im Garten? Ich bin dieses Jahr ganz fasziniert von Balkon, Saisongarten und Wochenmarkt. In Supermärkten kaufen wir nur noch zu, die Biokiste ist abbestellt und nahezu alles Gemüse, das wir essen, ist regional. Ein prima Gefühl!

Hover to Pin

 
Designed with ♥ by Nudge Media Design