Curry-Mangold mit pikanten Würzkartoffeln

Dienstag, 8. Oktober 2013

Baut Mangold in euren Gärten an! Es wächst tatsächlich wie Unkraut und ich habe noch nie so viel Mangold gegessen, wie dieses Jahr. Schließlich ist Mangold auf Wochenmärkten und in Bioläden nicht unbedingt so ganz billig. In unserem Saisongarten jedoch wächst er gefühlt sofort wieder nach, sobald er abgeschnitten wurde. Toll.


Fündig geworden bin ich auf der Suche nach einem neuen Mangold-Rezept mal wieder hier (klick). Ich liebe Curry, ich liebe Mangold, ich liebe Kokosmilch. Also genau das richtige Rezept für mich. Allerdings habe ich deutlich weiger Öl verwendet und sowohl den Zucker als auch den Joghurt weggelassen.

Kommentare:

  1. Das kann ich nur unterstreichen!!!!!
    Ich verstehe ja gar nicht warum der vergleichsweise teuer ist, wo er doch wächst wie Unkraut. Ich hatte heuer auch uuuuunendlich viel, weil ich nicht wusste wie schnell und wie satrk der sofort wieder nachwächst... kam mit Ernten kaum hionterher und er ist imemr noch im hochbeet! Also auch ein herrliches Spätgemüse bis zu den ersten Frösten oder länger wenn man ihn etwas bedeckt! Ein geniales Gemüse!!!! Das Rezept muss ich gleich mal nachkochen. :-)
    Danke
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Ein tolles Gemüse, und unser Mangold ist auch noch immer gut zu ernten. Viel Spaß beim Nachkochen - das lohnt sich wirklich!

      Löschen
  2. Ich traus mich kaum zu sagen, aber ich hab noch nie Mangold gemacht. Werde ich garantiert nachholen, obwohl ich ihn mangels Garten wahrscheinlich teuer kaufen muss. :)

    Liebstens
    Frau K.

    AntwortenLöschen

Hover to Pin

 
Designed with ♥ by Nudge Media Design