Vegan Wednesday No 68

Samstag, 7. Dezember 2013





Mit einem recht unsanften Übergang sind wir zurück im Alltag angekommen und ich wäre viel lieber noch in Frankreich - wen wundert es! Abgesehen davon, dass es dort ein paar Grad wärmer war, hat mich Bordeaux wirklich begeistert. Hier wartete neben dem Alltagsgeschehen allerdings auch etwas Tolles auf mich: die eigene Küche. Und so haben wir diese Woche sehr viel frisches Gemüse gegessen, viel Obst und wenig Brot. Nur ein paar Weihnachtskekse waren noch dabei.

Fotografisch festgehalten habe ich allerdings wenn dann nur das Abendessen, vorher habe ich leider nie an ein Bild gedacht.

Montag


Sonntagnacht sind wir in Frankfurt gelandet, am Montag habe ich zwischendrin im Homeoffice erstmal alles Gemüse gekauft, was mich so angelacht hat. Und so wurde aus Champignons, Aubergine, Karotte, Frühlingszwiebeln, Paprika, Zucchini und Zuckerschoten ein buntes Gemüse in Kokosmilch mit Reis.

Dienstag


Ich habe etwas überlegt, aber dann bin ich doch nach der Arbeit noch schnell in die Buchhandlung gezogen und habe mir "Vegan for Youth" gekauft. Das ganze Gequatsche im Buch lese ich mir nicht durch, das habe ich auch nicht bei "Vegan for Fit" gemacht. Aber die Rezepte mag ich doch sehr und so sagt mir das neue Buch tatsächlich sehr zu. Was es eigentlich als "Tower" hätte geben sollen, wurde bei uns einfach so zusammen auf den Teller geworfen: Gebackene Süßkartoffeln und Auberginen mit Brokkoli, Granatapfel und Mandelsauce. Sehr sehr sehr lecker. Das wird es bei uns nun sicher öfter geben.

Donnerstag


Auch vom Herrn Hildmann: Süßkartoffel-Kürbis-Stampf mit Rahmwirsing und Räuchertofu. Sehr lecker wieder.


Wie ihr seht kommen mir die Regeländerungen absolut zu Gute. Denn ich habe am Mittwoch natürlich kein Foto gemacht - der Mittwoch ist wirklich ein langer Tag bei mir. Viele Termine, Sprechstunde, Sitzungen. Ich habe gerade lange gebraucht mich zu erinnern, was es überhaupt zu essen gab. Salat, immerhin ist es mir wieder eingefallen. Aber Mo, Di und Do eignen sich zum fotografieren wesentlich besser. Und wenn ich mich noch ein bisschen mehr an die Rückkehr in den Alltag gewöhnt habe, gibt es auch von den anderen Mahlzeiten wieder mehr Bilder.


 

Hover to Pin

 
Designed with ♥ by Nudge Media Design