Vegan Wednesday No 80

Freitag, 7. März 2014


Hallo hallo, hier bin auch ich mal wieder und präsentiere euch das Mittwochs-Essen aus dem Hause Tofuliebe.

Frühstück


Hm, lecker. Ich habe das Vegan For Fit Buch mal von seinem Dasein als Staubfänger befreit und koche zur Zeit sehr gerne daraus. Das ein oder andere wandele ich zwar ab, aber in den Grundzügen gefallen mir die Rezepte ausgesprochen gut. Und das, obwohl ich, vorsichtig ausgedrückt, kein besonders großer Hildmann-Fan bin. Es gab also Amaranth-Joghurt-Pops mit Himbeeren und Mango.

Mittagspause


Quinoa-Salat mit Kichererbsen, Gurke und Tomaten. War eigentlich in einer Dose fürs Büro verstaut, wurde dann aber doch im Homeoffice gegessen, weil sich Termine verschoben haben und ich die Hauptarbeit in den späten Nachmittag legen musste. So oder so ist es jedenfalls eine prima Mahlzeit zum Mitnehmen.

Abendessen


Pastinaken-Risotto. Sehr lecker, sehr sehr lecker.

Fazit: 
Das wars auch schon. Ich verzichte gerade auf Weißmehl und Zucker, da bleibt das Foto vom üblichen Keks oder der Schokolade weg. Das klappt bisher sehr gut - mal sehen, was die nächsten Wochen so bringen! 



1 Kommentar:

  1. Ich bin jetzt auch kein Hildmann-Fan, aber ich finde seine Einstellung sehr gut, weil er nicht mit dem Gewehr in der Hand versucht alle Menschen zu Veganern zu machen. Das ist meiner Meinung nach auch eher kontraproduktiv für die ganze Sache. Das Risotto sieht zwar lecker aus, aber irgendwie nicht so wirklich wie ein klassisches Risotto (von der Konsistenz her). Sind das Mandeln oder Haselnüsse?

    Mit dem Zucker und Weißmehl probiere ich auch gerade seit ca. 2 Wochen. Klappt auch ganz gut, schränkt aber den Kauf von Fertigprodukten im Biomarkt noch mehr ein als bisher...

    AntwortenLöschen

Hover to Pin

 
Designed with ♥ by Nudge Media Design